Wein-Tour auf Waiheke Island ab Auckland

Waiheke Island Neuseeland
Zuletzt aktualisiert:

Du landest frühmorgens in Auckland und möchtest entspannt in deinen ersten Urlaubstag starten? Wir empfehlen dir eine Wein-Tour auf Waiheke Island.

Klingt verrückt, haben wir aber gemacht: nach 30 Stunden Anreise nach Neuseeland landeten wir um 5 Uhr morgens in Auckland. Vor unserer Reise machten wir uns Gedanken darüber, wie wir bloß den ganzen Tag rumbekommen sollten ohne Schlafen zu gehen? Stephan kam dann der Gedanke, dass wir doch eine Wein-Tour auf Waiheke Island machen könnten. Gesagt – gebucht. 🙂

Nach der Landung in Auckland nutzten wir erstmal die kostenfreien Duschen im Ankunftsbereich. Danach holten wir unseren Mietwagen ab und fuhren zum Fährterminal in der Stadt. Tipps für deine Mietwagen-Buchung in Neuseeland findest du übrigens hier.

Überfahrt nach Waiheke Island

In Auckland wurden wir von strahlendem Sonnenschein begrüßt und konnten die etwa 40-minütige Überfahrt mit der Fähre nach Waiheke Island genießen. Die Fähre war am frühen Morgen super pünktlich und nur wenige andere Passagiere reisten mit uns.

Überfahrt von Auckland nach Waiheke Island Neuseeland

Da wir frühzeitig am Pier von Waiheke Island ankamen, mussten wir auf unsere Abholung zur Wein-Tour noch eine halbe Stunde warten. Wir genossen die Sonne und beobachteten die vielen Möwen. 🙂

Möwe Waiheke Island Neuseeland

Unser Guide Cameron holte uns und ein paar andere Teilnehmer pünktlich am Pier ab.

Er berichtete uns, dass wir mit dem Wetter richtig Glück hätten. Es wäre der erste sonnige Tag in diesem Frühling. Die letzten Wochen vorher regnete es wohl dauernd und war ziemlich ungemütlich.

Wir stoppten an einem View Point und genossen die Aussicht. Cameron erzählte uns derweil etwas über die Einwohner, die Grundstückspreise und die Krankenversorgung auf Waiheke Island.

View Point Waiheke Island Neuseeland

1. Stopp: Kennedy Point Winery

Unsere erste Weinprobe fand bei der Kennedy Point Winery statt. Das Weingut liegt am Berg und total hübsch. Oder wie der Neuseeländer sagen würde: it’s so lovely. 🙂

Kennedy Point Winery Waiheke Island Neuseeland
Kennedy Point Winery Waiheke Island Neuseeland

Aber das Weingut ist nicht nur schön zum anschauen. Es gibt natürlich auch tollen Wein und leckeres Essen.

Zum ersten Wein des Tages wurden uns frische Austern gereicht. Diese wurden am frühen Morgen ganz frisch im Meer gefangen. Für uns war es das erste Mal. Stephan fand die Austern super lecker. Ich brauche das wahrscheinlich nicht nochmal. 😛

Ich hielt mich da lieber an den leckeren Käse und Honig. Außerdem produziert das Weingut noch Oliven- und Avocado-Öl.

Kennedy Point Winery Waiheke Island Neuseeland
Kennedy Point Winery Waiheke Island Neuseeland

Wow, das war ein toller Start in die Weintour. Wir freuten uns schon auf das, was da noch kommen sollte!

2. Stopp: Rangihoua Estate

Den zweiten Stopp legten wir beim Rangihoua Estate ein. Hier sah auch wieder alles total niedlich und schön aus.

Rangihoua Estate Olivenöl Waiheke Island Neuseeland

Wir durften uns quer durch alle Olivenöle und Pestos probieren, die das Estate zu bieten hat.

Uns wurde auch noch einiges über die Produktion an sich berichtet. Olivenöl wird erst seit ein paar Jahren auf Waiheke Island hergestellt. Für den Anbau der Bäume kommen nur bestimmte Bereiche auf Waiheke Island infrage. Die Olivenöl-Presse stammt original aus Italien. Die Bäume kommen aus Italien, Spanien und Griechenland.

Uns schmeckte das Olivenöl zwar sehr gut, aber wir fanden die Preise ziemlich teuer. Dafür bekommen wir in Europa auch tolle Olivenöle und daher kauften wir nichts ein.

Rangihoua Estate Olivenöl Waiheke Island Neuseeland

3. Stopp: Peacock Sky Vineyard

Kurz vor unserer nächsten Weinprobe auf dem Peacock Sky Vineyard legten wir noch einen Zwischenstopp an einem View Point ein.

View Point Waiheke Island Neuseeland

Die Mitarbeiter des Peacock Sky Vineyards waren so begeistert und euphorisch über das tolle Wetter, dass sie Gelegenheit direkt nutzten und die Weinprobe draußen vorbereitet hatten.

Peacock Sky Vineyard Waiheke Island Neuseeland

Besonders gut an diesem Weingut gefiel uns, dass die Weinverkostung inklusive passendem Food-Pairing stattfand. Den Wein probierten wir sozusagen erst pur und danach nochmal nach einem Bissen von dem leckeren Essen. Mit den passenden Speisen entwickeln die Weine wirklich noch viele andere Geschmäcker. Es war teilweise wirklich eine Geschmacksexplosion!

Peacock Sky Vineyard Waiheke Island Neuseeland

Die Miteigentümerin Connie hat ein besonderes Händchen für tolles Essen. Im Jahr 2013 eröffneten sie deshalb das Restaurant auf dem Weingut. Sie teilt übrigens gerne ihre Rezepte. Das Einzige, was sie für sich behält, ist das Rezept vom Schoko-Brownie. Dieser Brownie war wirklich extrem lecker und geschmacksintensiv. Also, wenn du irgendwann die Gelegenheit haben solltest beim Peacock Sky Vineyard vorbeizukommen, dann probiere unbedingt den Schoko-Brownie!

4. Stopp: Stonyridge Vineyard

Unsere letzte Weinprobe fand beim Stonyridge Vineyard statt. Dort erwartete uns ein reichhaltiger Lunch. Wie für ein Weingut oft typisch, gab es große Platten auf dem Tisch, auf dem wir allerlei Leckereien vorfanden.

Stonyridge Vineyard Waiheke Island Neuseeland

Der Wein passte wieder hervorragend zum Essen. Der Lunch war die perfekte Gelegenheit, um mit den anderen Teilnehmern näher ins Gespräch zu kommen.

Nach dem Essen spazierten wir etwas über das Gelände vom Weingut. Auch hier sah alles wieder hübsch aus.

Stonyridge Vineyard Waiheke Island Neuseeland
Stonyridge Vineyard Waiheke Island Neuseeland

Fazit zur Wein-Tour auf Waiheke Island

Es gibt ganz unterschiedliche Anbieter für Wein-Touren auf Waiheke Island. Wir haben unsere Wein-Tour bei Ananda Tours gebucht. Das ist einer der eher teureren Anbieter. Uns gefiel bei Ananda Tours die ziemlich kleine Gruppengröße. Damit hatten wir ein sehr persönliches, individuelles Erlebnis. Auch wollten wir gerne ein Mittagessen mit dabei haben. Es gibt durchaus auch günstigere Wein-Touren auf Waiheke Island. Allerdings fallen dann die Gruppen deutlich größer aus. Auch ist dann oft kein richtiges Mittagessen mit dabei.

Für uns war die Wein-Tour auf Waiheke Island der perfekte Einstieg in unsere Neuseeland-Reise. Wir waren fit und konnten jede Minute genießen. Waiheke Island gefiel uns richtig gut und wir starteten direkt hinein ins Urlaubsvergnügen. Unabhängig von unserem persönlichen Timing der Tour (direkt nach der Landung in Auckland) können wir dir einen Besuch von Waiheke Island nur empfehlen.

Wie bist du in deine Neuseeland-Reise gestartet? Oder planst du noch nach Neuseeland zu reisen? Wäre eine Wein-Tour auf Waiheke Island etwas für dich? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Teile diesen Beitrag: