Top 5 Highlights in Dubai

Blick vom Burj Khalifa über Dubai

Wir waren in Dubai und haben dir unsere Top 5 Highlights zusammengestellt, die du unbedingt in dieser einzigartigen Stadt erlebt haben solltest.

Dubai ist übrigens sowohl eine Stadt als auch gleichzeitig eines der Vereinigten Arabischen Emirate. Es ist sehr westlich geprägt und es geht sehr international zu. Nur ungefähr 20 % der Einwohner sind auch tatsächlich Einheimische. Die anderen 80 % sind Eingewanderte aus der ganzen Welt.

Während unseres drei-tägigen Aufenthaltes konnten wir die unterschiedlichen Facetten von Dubai kennenlernen.

1. Burj Khalifa

Das Gebäude Burj Khalifa sticht aus dem Stadtbild hervor, wie kein anderes Hochhaus. Kein Wunder, denn es ist mit 828 Metern immerhin das höchste Gebäude der Welt. Wir kauften uns vorab online Karten für einen Besuch der Aussichtsplattform. Das ist auch eine absolute Empfehlung von uns. Denn du kannst zwar auch Vorort Karten kaufen, wartest dann aber meistens echt lange in der Schlange, bis du endlich herein kannst. Beim Online-Kauf der Tickets musst du dir ein Zeitfenster aussuchen, in dem du den Burj Khalifa hochfahren möchtest. Wir kauften die Tickets für den Zeitraum kurz vor Sonnenuntergang. Die Plattform liegt im 124. und 125. Stockwerk auf 456 Metern Höhe.

Zwei Aufzüge bringen dich in 55 Sekunden auf diese Höhe! Dabei bekamen wir ganz schön Druck auf den Ohren. 🙂

Burj Khalifa von außen Dubai

Übrigens gibt es auf der 148. Etage eine zusätzliche Aussichtsplattform. Diese ist wohl exklusiver gehalten und dort werden dir Häppchen und Getränke gereicht. Ob das den rund vierfachen Aufpreis tatsächlich wert ist, können wir dir nicht sagen, weil wir das Angebot nicht in Anspruch genommen haben.

Von der normalen Aussichtsplattform hast du eine tolle 360-Grad Sicht über die Stadt und kannst wunderbar auf den Dubai Fountain schauen. Ab 18 Uhr startet jeden Abend die Lichter- und Wassershow vom Dubai Fountain.

Sandra und Stephan auf dem Burj Khalifa Dubai

2. Dubai Aquarium

In der Dubai Mall findest du das ganz coole Dubai Aquarium. Im Eingangsbereich der Mall ist es durch seine gigantische Glasscheibe nicht zu übersehen.

Dubai Aquarium

Es erstreckt sich über drei Etagen. Das Aquarium bietet einen riesigen Fußgängertunnel, der durch das größte Becken führt. Wir besichtigten im Rahmen einer kleinen Führung die Fütterungs- und Aufwuchsstation des Aquariums.

Fütterungsstatation Dubai Aquarium

Beeindruckend fanden wir King Croc. Hierbei handelt es sich um ein männliches Salzwasserkrokodil. Mit seinen fast 5 Metern Länge und 750 Kilogramm Gewicht ist es wirklich wahnsinnig riesig. Etwas nachdenklich hinterließ es uns schon, dass solch ein großes Reptil in ein Terrarium gesperrt wurde…

King Croc im Dubai Aquarium

3. Souk – Märkte

In Dubai findest du in den unterschiedlichen Stadtteilen verschiedene Märkte. Zu den dauerhaften und populären Märkten zählen der Gewürz-Souk und der Gold-Souk im Stadtteil Deira. Die beiden Märkte kannst du ganz einfach zusammen besuchen, denn sie liegen nur ein paar Gehminuten von einander entfernt.

Wir wollten uns die Märkte gerne einfach mal ansehen und hofften auf ein bisschen orientalisches Flair. Zuerst schauten wir beim Gewürz-Souk vorbei. Die ganzen hochaufgetürmten Gewürze und Obstsorten an den einzelnen Ständen verstreuten einen fantastischen Duft. Leider konnten wir nicht ein einziges Foto in Ruhe aufnehmen, denn dauernd klebten uns penetrante Verkäufer am Rockzipfel. Dennoch fanden wir es spannend den Markt besucht zu haben.

Der angrenzende Gold-Souk mit seinen vielen über und über mit Gold behangenen Ständen und Geschäften ist alleine schon aufgrund seiner Fülle sehenswert.

Gold auf Gold Souk in Dubai

Auch hier wurden wir von Verkäufern angesprochen, diese waren allerdings wesentlich entspannter als auf dem Gewürz-Souk und ließen uns in Ruhe umschauen. 🙂

Gold auf Gold Souk in Dubai

4. Safari durch die Wüste

Wir wollten unbedingt einen Tag raus aus der Stadt und hinein in die Weite der Wüste. In Dubai findest du unzählige Möglichkeiten und mindestens genauso viele Anbieter, die dir genau das anbieten – einen Tag oder Abend in der Wüste.

Aus der riesigen Auswahl entschieden wir uns für einen Anbieter, der die Tour am späten Nachmittag mit Jeep-Oldtimern durchführt. Zudem gehörten noch ein Abendessen, eine Falkner-Vorführung sowie mehrere Fotostops zum Rahmenprogramm.

Pünktlich holte man uns von unserem Hotel ab und dann fuhren wir erstmal über 60 Minuten bis zum Startpunkt der Tour.

Am Startpunkt wurden wir mit traditionellen Turbans ausgestattet. Zudem bekamen wir einen Jeep mit Fahrer zugewiesen und schon konnte es losgehen.

Wüstentour Dubai

Die Fahrt über das Privatgelände in der Wüste machte richtig viel Spaß! Obwohl wir auf den vorgesehenen Wegen mit dem Fahrzeug blieben, machte alleine das Mitfahren im Oldtimer-Jeep auch schon sehr viel Freude.

Oldtimer Jeep Wüstensafari Dubai

Zwischendurch hielten wir für diverse Fotos an. Natürlich konnten wir die Bilder am Ende der Tour beim Abendessen käuflich erwerben. Der Preis war mit umgerechnet 15€ für digitale Fotos auf einem USB-Stick wirklich fair.

Wüstensafari Dubai

Die kleine Show mit dem Falken und einem klassischen Tee dazu fanden wir sehr beeindruckend.

Das Abendessen gab es in Buffet-Form und wir probierten ein paar uns unbekannte Köstlichkeiten. Unter anderem gab es einen Kamelfleisch-Eintopf.

Wir einen wirklich grandiosen Nachmittag in der Wüste und können jedem empfehlen die Stadt für ein paar Stunden zu verlassen! 🙂

5. Jumeirah Mosque

Die wunderschöne Jumeirah Mosque ist von außen schon ein wahnsinnig tolles Gebäude und einen Besuch wert. Richtig cool fanden wir, dass die Moschee das Motto Offene Türe, Offener Geist verfolgt.

Dies heißt konkret, dass an sechs Tagen der Woche morgens um 10 Uhr eine Führung stattfindet, an der Jedermann teilnehmen darf.

Jumeirah Mosque Dubai

Wir standen also pünktlich um 10 Uhr mit ein paar anderen Besuchern parat. Eine freundliche Dame nahm uns im Empfang und reichte uns Kopftücher. Bei Bedarf bekommst du vor Ort auch noch ein Tuch, um deine Schultern zu bedecken. Eine Hose, die über die Knie geht sollte beim Besuch einer Moschee selbstverständlich sein.

Unsere nette Führerin gab uns einen sehr guten Überblick über das Gebäude und erklärte uns die Gepflogenheiten in einer Moschee. Zudem beantwortete sie geduldig und ausführlich all unsere Fragen zur Lebensweise, Traditionen und Kultur in den Emiraten.

Jumeirah Mosque Dubai

Uns gefiel die Führung und der Besuch der Jumeirah Moschee richtig gut und wir empfehlen sie jedem, der etwas mehr über die Kultur und Religion erfahren möchte.

Was sind deine persönlichen Highlights in Dubai? Schreib uns gerne einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.