Die Top 3 Strände an der Ostküste von La Digue / Seychellen

Pool an der Anse Cocos auf La Digue Seychellen

Drei tolle Strände an einem Tag? Ja, das ist möglich. Wir zeigen dir wie du zu drei richtig tollen Traumstränden an der Ostküste von La Digue auf den Seychellen kommst.

An diesem Urlaubstag strahlte die Sonne leider nicht vom Himmel, wie sonst meist üblich auf den Seychellen. Trotzdem wollten wir uns die drei bekanntesten Strände an der Ostküste von La Digue anschauen. Auf der kleinen Insel La Digue bist du besonders flott mit dem Fahrrad unterwegs. Die ca. 3,5 Kilometer von unserer Unterkunft zum ersten Strand, der Grand Anse, brachten wir schnell hinter uns. Auf dem Weg Richtung Grand Anse ist nur ein kleiner Hügel zu überwinden.

Grand Anse

Die Grand Anse empfing uns an diesem Morgen menschenleer und stürmisch.

Panorama Grand Anse auf La Digue Seychellen

Nur zu Zweit an solch einem riesigen Bucht zu stehen und die Gewalt des Meeres zu hören, sorgt für Gänsehautfeeling.

Wichtig zu wissen: vom Schwimmen ist abzuraten. Es gibt kein vorgelagertes Riff. Das Meer fällt steil ab. Während des Südostmonsuns (Mai bis Oktober) sind die Wellen besonders hoch. Die Strömung ist das ganze Jahr über sehr stark! Du solltest die Warnschilder in jedem Fall ernst nehmen! Immer wieder gibt es Touristen, die in dieser Bucht ertrinken.

Petite Anse

Vorab erfuhren wir im Internet, dass es von der Grand Anse nur ein kurzer Fußweg zur Petite Anse sei. Eine genaue Wegbeschreibung fanden wir allerdings nicht.

Auf der Suche nach der Petite Anse verliefen wir uns grandios im Dschungel… Fälschlicherweise hielten wir uns sehr weit links an der Grand Anse und wanderten über diverse Dschungelpfade. Dreißig Minuten und zehn Insektenstiche später erreichten wir die Petite Anse.

Panorama Petite Anse auf La Digue Seychellen

Diese Bucht fanden wir ebenfalls menschenleer vor. Leider fing es heftig an zu Regnen. Wir stellten uns an der noch leeren Beach-Bar unter. Zwei Straßenhunde warteten dort ebenfalls den Regenguss ab 🙂

Die Petite Anse ist zum Schwimmen genauso gefährlich wie ihre große Schwester die Grand Anse. Bitte nimm die gut sichtbaren Warnschilder nicht auf die leichte Schulter.

Warnschild an der Petite Anse auf La Digue Seychellen

Auf dem Rückweg vom dritten Strand zur Grand Anse kamen wir ein zweites Mal an der Petite Anse vorbei. Diesmal war die Beach-Bar besetzt und wir gönnten uns einen Smoothie und eine Kokosnuss. Die Jungs, die den kleinen Strand betreiben, waren schon komplett bekifft und rauchten fröhlich weiter 😉 Immerhin verrieten sie uns den Shortcut zur Grand Anse. Somit brauchten wir für den Rückweg nur zehn Minuten.

frische Kokosnuss an der Petite Anse auf La Digue Seychellen

Anse Cocos

Von der Petite Anse zur Anse Cocos ist der Weg deutlich weiter als von der Grand Anse zur Petite Anse. Es geht über Stock und Stein. Wenn du nicht rennst, kannst du den Weg trotzdem gut in Flipflops begehen.

Was für eine traumhafte Kulisse. Am Vormittag war es hier ebenfalls wieder komplett menschenleer!

Panorama Anse Cocos auf La Digue Seychellen

An der Anse Cocos findest du natürliche Pools, in denen das Baden jederzeit ungefährlich ist. Das Meer und die Strömung wird von großen Granitfelsen aufgehalten.

Wie schon berichtet, war es an diesem Tag ziemlich bewölkt. Nichtsdestotrotz lud uns das Wasser im Pool mit seinem leuchtenden Türkis zum Plantschen ein.

Panorama natürlicher Pool an der Anse Cocos auf La Digue Seychellen

Du findest an der Anse Cocos und auch an der Petite Anse kleine „Schutzhütten“. Diese schützen dich vor Sonne, Regen und Wind. Aufgrund des ungemütlichen Wetters sind wir nach dem Baden zurück zur Grand Anse spaziert. Auf dem Weg dorthin stärkten wir uns mit der oben genannten Kokosnuss an der Petite Anse.

Uns gefielen alle drei Strände außerordentlich gut. Am besten fanden wir mit ihren natürlichen Pools die Anse Cocos. Bei strahlendem Sonnenschein wird die Kulisse dieser tollen Buchten sicherlich noch viel besser zur Geltung kommen. Welche Auswirkungen das auf die Besucherzahl hat, können wir dir leider nicht sagen. Aber: Den Berichten von anderen Urlaubern zufolge, machen sich bei Sonnenschein ebenfalls nur eine Handvoll Leute auf den „Waldweg“ zu diesen Stränden.

Wie du zum besten Aussichtspunkt auf La Digue kommst, erfährst du hier.

Über unsere Wanderung zum südlichsten Punkt auf La Digue, haben wir in diesem Beitrag berichtet.

GRATIS

URLAUBSPACKLISTE

Trage dich für den Sonnig Unterwegs Newsletter ein und sichere dir jetzt gratis unsere Packliste für deinen Urlaub!

Deine Daten sind bei uns sicher