Südafrika Reiseroute für 2 Wochen

Garden Route Südafrika
Zuletzt aktualisiert:

In diesem Beitrag erfährst du alles über unsere Reiseroute entlang der Garden Route in Südafrika. Da wir nur zwei Wochen Urlaub hatten, musste die Route für uns schön knackig und kompakt gehalten sein.

Die Planung von Urlaub und insbesondere die Planung von Roadtrips macht mir immer besonders viel Spaß. Absolute Vorfreude und ein Urlaubsgefühl stellen sich bereits bei den ersten Überlegungen zur Route bei mir ein. Geht es dir da genauso?

Garden Route Streckenführung

Was ist die Garden Route überhaupt? Bei der Garden Route handelt es sich um die südlichste Region Südafrikas. Diese bietet sich perfekt für Selbstfahrer auf einem vielversprechenden Roadtrip an.

Die Garden Route wartet mit einer unglaublich tollen Natur inklusive rauer Küsten, kilometerlanger Strände, wilden Tieren und dem tiefblauen Meer auf dich.

Offiziell erstreckt sich die Garden Route von Port Elizabeth bis nach Mossel Bay. Bei den meisten Urlaubern zählt inzwischen allerdings auch noch das Teilstück bis Kapstadt dazu.

Auf der folgenden Karte kannst du unsere Route nachvollziehen. In jeder der eingezeichneten Städte und Orte haben wir mindestens eine Übernachtung verbracht.

Routenplanung Garden Route Übersicht

1. Port Elizabeth

In Port Elizabeth kamen wir um die Mittagszeit an und nahmen am Flughafen direkt den Mietwagen entgegen.

Von dort aus fuhren wir zu unserer Unterkunft in der Nähe des Addo Elephant Parks.

Über unsere komplette Anreise und die ersten Eindrücke in Südafrika haben wir in diesem Artikel berichtet.

Insgesamt verbrachten wir zwei Nächte in dieser Unterkunft. Am Anreisetag schauten wir nur ganz kurz im Addo Elephant Park vorbei. Am nächsten Tag verbrachten wir den gesamten Vormittag im Addo Elephant Park und den Nachmittag hielten wir uns im Schotia Private Game Reserve auf.

Addo Elephant Park Garden Route Südafrika

2. Tsitsikamma Nationalpark

Vom Addo Elephant Park aus sind es ungefähr 200 Kilometer auf direktem Weg zum Tsitsikamma Nationalpark. Was wir auf dieser Teilstrecke erlebten und angesehen haben, findest du in diesem Artikel.

Im Tsitsikamma Nationalpark übernachteten wir zweimal direkt im Storms River Mouth Camp.

Dieser Nationalpark ist einfach nur wunderschön an der Küste Südafrikas gelegen. Was wir erlebten und unternommen haben, erfährst du hier.

Tsitsikamma Nationalpark Garden Route Südafrika

3. Knysna

Vom Tsitsikamma Nationalpark bis Knysna sind es nur knapp 100 Kilometer.

Auf dem Weg dorthin stoppten wir in Plettenberg Bay und unternahmen eine tolle Wanderung am Robberg Nature Reserve.

Robberg Nature Reserve Südafrika

In Knysna verbrachten wir eine Übernachtung.

4. Mossel Bay

Von Knysna bis Mossel Bay sind es auf direktem Weg knapp 100 Kilometer. In Mossel Bay verbrachten wir eine Nacht.

Was wir in Mossel Bay unternommen haben und einen leckeren Tipp fürs Abendessen findest du in diesem Artikel von uns.

St. Blaize Trail Mossel Bay Südafrika

5. L’Agulhas

Von Mossel Bay bis L’Agulhas sind es ungefähr 250 Kilometer. Auf dem Weg dorthin liegt das beeindruckende De Hoop Nature Reserve. Was wir dort erlebten, erfährst du in diesem Beitrag.

De Hoop Nature Reserve Südafrika

L’Agulhas liegt am südlichsten Zipfel Südafrikas. Genau das war unser Ziel – den Southernmost Tip of Africa wollten wir besuchen. 🙂

In L’Agulhas verbrachten wir eine Nacht. Unsere Erlebnisse und Tipps haben wir in diesem Beitrag für dich zusammengefasst.

Southernmost Tip of Africa

6. Gansbaai

Nach ca. 100 Kilometern erreichst du von L’Agulhas aus das Örtchen Gansbaai. Besonders bekannt ist dieser Ort für Sharkcage-Diving und ähnliche Aktivitäten. Wir verbrachten dort eine Nacht.

Sowas wollten wir nicht machen. Dennoch war für uns etwas Action bei einer rasanten Quadtour durch die Berge angesagt.

Quadtour Südafrika Gansbaai

7. Hermanus

Von Gansbaai bis Hermanus sind es nur rund 50 Kilometer. Je nachdem was du in Gansbaai unternimmst, könntest du überlegen, ob du nicht die Übernachtung in Gansbaai ausfallen lässt und diese in Hermanus mit dran hängst.

Hermanus ist bekannt als die Weltstadt der Wale. Unsere Tipps und unsere Erlebnisse findest du in diesem Artikel.

Hermanus Weltstadt der Wale Südafrika

8. Kapstadt

Die letzte Etappe von Hermanus nach Kapstadt sind rund 120 Kilometer. Auf dem Weg liegt die Bucht Betty’s Bay mit ihrer putzigen Pinguinkolonie.

In Kapstadt übernachteten wir viermal. Für uns war diese Anzahl an Übernachtungen in Kapstadt genau richtig.

Wir wanderten auf den Lions Head, tourten um die Kaphalbinsel und erkundeten weitere Teile der Stadt. Du kannst deinen Besuch in Kapstadt sicherlich noch mehr ausweiten, wenn du möchtest. 🙂

Tafelberg bei Sonnenaufgang in Kapstadt Südafrika

Wie sieht es bei dir aus? Hast du schon deine optimale Route an der Garden Route geplant? Schreib uns gerne einen Kommentar.