Highlights an der Westküste von Rhodos

Westküste Rhodos Griechenland
Zuletzt aktualisiert:

Erfahre was du an der Westküste der Sonneninsel Rhodos alles Spannendes entdecken kannst.

So langsam bekommst du in deiner Hotelanlage Hummeln im Hintern und möchtest die Sonneninsel Rhodos entdecken? Dann legen wir dir einen Mietwagen ans Herz.

Wir entdeckten einige Tage die tolle Insel mit dem Mietwagen. Natürlich gibt es auf Rhodos auch öffentlichen Nahverkehr. Hier bist du allerdings etwas eingeschränkt und kannst nicht einfach überall anhalten, wo du gerade möchtest. 🙂

Filerimos

Zuerst fuhren wir die kurvenreiche Straße hinauf zum Filerimos Aussichtspunkt. Bereits auf dem Parkplatz begrüßte uns einer der hier lebenden Pfauen.

Pfau Filerimos Rhodos

Zu diesem Zeitpunkt war uns noch nicht klar, wie viele Pfauen tatsächlich rund um das Kloster Filerimos leben! Vom Parkplatz spazierten wir zum Aussichtspunkt. Auf dem Weg dorthin kamen wir an Hunderten von Pfauen vorbei! Unglaublich – so viele auf einen Haufen hatten wir noch nie gesehen.

Nach wenigen Minuten sahen wir schon das Kreuz, welches am Aussichtspunkt steht.

Pfau Filerimos Rhodos

Eine Legende besagt, dass hier der Ort ist, an dem die Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch zum Beten gebracht wurden. Im Anschluss wurden viele von ihnen schwanger.

Legende hin oder her: dieser Aussichtspunkt ist einfach toll und du hast einfach eine tolle Sicht über die Westküste.

Filerimos Aussichtspunkt Rhodos

Du kannst natürlich noch dem Filerimos Kloster einen Besuch abstatten. Hierfür wird ein Eintrittsgeld fällig. An diesem Tag hatten wir keine Lust darauf und fuhren nach dem ausgiebigen Genießen des Ausblicks weiter.

Ialysos

In unserem Hotel fragten wir unseren Lieblings-Kellner nach Highlights an der Westküste. Leider hatte er selbst keinen Tipp für uns, er fragte allerdings einen Kollegen. Er empfahl uns das Örtchen Ialysos zu besuchen.

Wir fuhren also einfach drauf los und stellten unser Auto auf einem Parkplatz in der Nähe des Strandes ab.

Ialysos Rhodos Griechenland

Durch den Ort spazierten wir ein bisschen herum. Dort findest du viele Tavernen und kleine Restaurants. Für ein Mittagessen war es am Vormittag für uns allerdings noch zu früh. Insofern beließen wir es bei ein paar Fotos und fuhren danach weiter.

Ialysos Rhodos Griechenland

Kritinia Castle

Bevor du das Kritinia Castle erreichst, führt die Straße wunderschön direkt am Meer und an der Küste entlang.

Westküste Rhodos

Vom Kritinia Castle stehen nur noch einige Ruinen. Der Eintritt ist kostenlos. Vom Parkplatz aus musst du einige Treppenstufen zur Ruine hinauf laufen.

Aber: Jeder Schweißtropfen lohnt sich! Die Aussicht ist echt toll. Anbei findest du ein paar Fotos, um dir einen Eindruck verschaffen zu können.

Kritinia Castle Rhodos
Kritinia Castle Rhodos
Kritinia Castle Rhodos

Monolithos

Auf dem Weg zum nächsten Ziel an der Westküste – Monolithos – gab die Landschaft wieder herrliche Blicke auf die Westküste frei.

Monolithos Rhodos Westküste

Die Festung Monolithos wurde im Jahr 1476 als Johanniterburg erbaut. Vom Parkplatz aus führen einige Stufen und ein schmaler Pfad hinauf zur Ruine. Von dort hast du ebenfalls wieder einen herrlichen Blick aufs Meer.

Monolithos Rhodos
Monolithos Rhodos

Auf dem Hin- und Rückweg zum Monolithos fährst du durch einen kleinen Ort, in dem du einige kleine Restaurants und Tavernen findest.

Wir fuhren weiter Richtung Piperis Winery. Über unseren Besuch bei verschiedenen Weingütern erfährst du mehr in diesem Artikel hier.

Taverne Paraga

Zum Lunch suchten wir uns die Taverne Paraga aus. Diese liegt sozusagen mitten auf der Insel. Der Besitzer fragte uns direkt, was uns denn hierher in die Berge verschlagen hätte. 🙂

Taverne Paraga Rhodos

Diese Taverne zeichnet sich durch ihre authentische und äußerst leckere Küche aus. Das Motto Beauty lies in simplicity zieht sich durch die gesamte Speisekarte.

Wir bestellten verschiedene Kleinigkeiten und am Ende war es dann doch fast zu viel. 😉

Taverne Paraga Rhodos

Die verschiedenen selbstgebackenen warmen Brote in Verbindung mit diversen Dips schmeckten einfach wunderbar.

Das gegrillte Gemüse mit Knoblauchsauce und die Käsebällchen schmeckten auch toll.

Taverne Paraga Rhodos

Gefühlt kugelrund gefuttert besuchten wir noch Piperis Winery.

Im Anschluss fuhren wir durch die Berge zurück zu unserem Hotel. Dabei kamen wir noch an einem Lostplace vorbei. Stephan wollte unbedingt anhalten und sich etwas umschauen. Ich persönlich finde solch leerstehenden Gebäude einfach nur furchteinflößend und wenig angenehm.

Lostplace Rhodos Griechenland

Zwar stieg ich mit Stephan aus dem Auto aus, ich wartete aber lieber auf der Straße auf ihn. Stephan schaute sich im Erdgeschoss des Gebäudes etwas um.

Lostplace Rhodos Griechenland

Später erfuhren wir, dass die Gebäude von den Italienern während des zweiten Weltkrieges errichtet wurden. Nach dem Abzug der Italiener wurden die Gebäude noch anderweitig genutzt. Seit den 1970er Jahren stehen die Gebäude wohl leer.

Ich war froh als wir den Ort wieder verließen. 😉

Wie stehst du zu Lostplaces? Überkommt dich da die Entdecker- und Abenteuerlust oder verzichtet du lieber auf den Besuch?

Sunset Spot Rhodos Stadt

Da unser Hotel an der Ostküste der Insel lag, gab es nie einen tollen Sonnenuntergang über dem Meer zu sehen. Ich wollte aber unbedingt einen Sonnenuntergang erleben und überredete Stephan daher mit mir an die Westküste zu fahren.

In der Nähe der Akropolis bei Rhodos Stadt findest du einen coolen Spot.

Sonnenuntergang Rhodos Griechenland

Entlang der Isiodou-Straße findest du immer wieder Parkmöglichkeiten. Kurz vor der Sonnenuntergangszeit trudelten wir dort ein und probierten verschiedene Spots aus.

Sonnenuntergang Rhodos Griechenland

Hach einfach wunderbar so ein Sonnenuntergang als Abschluss eines tollen Urlaubstages. 🙂

Welche Highlights kennst du an der Westküste von Rhodos? Und welches unserer Highlights gefällt dir am besten? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Teile diesen Beitrag: