Heiraten in Thailand – Unsere Erfahrungen und Beweggründe

Hochzeit auf Koh Samui Blick aufs Meer

In diesem Beitrag wird es mal richtig persönlich. Wir berichten dir über unsere Erfahrungen und Beweggründe für das Heiraten im Ausland.

Am besten fangen wir einfach mal ganz von vorne an: Stephan und ich lernten uns vor 11 Jahren online über eine Datingplattform kennen. Damals war das alles andere als selbstverständlich! Unser Umfeld erklärte uns für verrückt, dass wir jemanden aus diesem Internet trafen. Uns war das egal und für uns hat das Internet-Dating sehr gut funktioniert 😉

Nachdem wir zwei Jahre zusammen waren, suchten wir uns ein gemeinsames neues Zuhause in Solingen. In dem Stadtteil, in dem wir leben, haben wir einen super Anschluss an die Autobahn und der Autobahnanschluss Richtung Köln und Düsseldorf war eins der Hauptargumente für den Umzug nach Solingen. Bei guter Verkehrslage erreichen wir sowohl den Flughafen in Köln als auch in Düsseldorf in ungefähr 30 Autominuten. 😛

Den Antrag bekam ich dann im August 2018. 🙂

Wie und wo heiraten?

Natürlich unterhielten wir uns schon vor dem Antrag über eine mögliche Hochzeit und unsere Vorstellungen hierzu. Für mich war von Anfang an klar, dass ich mir eine „klassische“ Hochzeitsfeier in Deutschland gar nicht vorstellen könnte.

Du fragst dich jetzt, warum nicht? Dazu gibt es für mich mehrere Gründe: wenig Zeit für Gäste, überteuerte Locations, Aufräumen am Tag danach, keine Sonnengarantie und generell überhöhte Preise in Deutschland.

Was ich damit meine? Ich persönlich empfand es bei vielen Hochzeiten, die wir als Gäste besuchten, als sehr sehr schade, dass das Brautpaar extrem wenig Zeit für die einzelnen Gäste hatte. Für mich wirkten die meisten Brautpaare ziemlich gestresst und mit manchen konnten wir bis auf die Glückwünsche und ein bisschen Smalltalk zwischendurch gar nicht richtig sprechen.

Sobald du dich auf die Suche nach einer Location für eine Hochzeit machst, steigen die Preise exorbitant. Eigentlich ziemlich frech, denn teilweise kostet dieselbe Location für eine Geburtstagsfeier deutlich weniger. Ist übrigens nicht nur für die Location der Fall, sondern auch beim Juwelier, beim Frisör, beim Brautkleid und bei den Blumen.

Im Freundeskreis bekam ich den Stress um Deko, Logistik und viele Probleme hautnah mit. Und innerlich beschloss ich, dass ich das alle nicht will! 😉

Schnell einigten Stephan und ich uns auf eine Hochzeit am Strand. Passt ohnehin sehr gut zu uns, da wir ja bekanntlich extrem gerne in dieser Welt unterwegs sind. Uns war natürlich klar, dass so eine Reise wahrscheinlich nicht für jeden Gast infrage kommt. Aber somit würde es automatisch eine kleine Feier mit ganz viel Zeit für jeden Einzelnen werden.

Stephan recherchierte mögliche Orte, die sich dafür anbieten würden. Schnell kam er auf die Idee in Thailand nach einer passenden Location für die Feier zu suchen. Bei seinen Recherchen fand er einen Fotografen, der sich auch als Wedding Planner in Thailand selbstständig gemacht hatte. Nach einem Telefonat war uns klar, dass wir mit Thomas zusammen unsere Hochzeit in Thailand planen wollten.

Planung der Hochzeit

Thomas fragte uns nach unseren Vorstellungen. Mein persönlicher Favorit für eine Hochzeit am Strand wären die Seychellen gewesen. Dort hat mir das Ambiente mit den großen Granitfelsen extrem gut gefallen. Mit dieser Info schlug uns Thomas zwei verschiedene Hotels auf der Insel Koh Samui vor. Stephan und ich überlegten ein paar Mal hin und her. Beide Hotels hatten ihre Vor- und Nachteile.

Am Ende entschieden wir uns für das Outrigger Resort auf Koh Samui.

Zwischenzeitlich erkundigten wir uns über die rechtlichen Erfordernisse für eine Trauung in Thailand. Für uns persönlich kam dieser ganze Bürokratie-Aufwand mit beglaubigten Übersetzungen und dem ganzen Kram (und der dabei entstehenden Kosten) nicht infrage. Uns persönlich ist es nicht wichtig, welcher Ort in der Heiratsurkunde drin steht. Also schauten wir nach freien Terminen beim örtlichen Standesamt und regelten die rechtliche Seite vorab in Deutschland.

Bevor wir ein konkretes Datum festlegten, fragten wir bei den für uns wichtigsten Personen nach möglichen Terminen im Februar/März 2019 an. Schnell konnten wir Thomas und dem Hotel die passenden Termine für die Trauung mitteilen.

Somit stand für uns das grobe Konzept. Nach der Termin-Festlegung ging es an die Gestaltung unserer Einladungskarten und der Gästeliste. Zum Glück kennt sich Stephan recht gut mit Grafikdesign aus und gestaltete die Karten auf Basis eines gekauften Templates selbst.

Hochzeitseinladung nach Koh Samui Thailand

Rückmeldungen auf die Einladung

Die Reaktionen auf unsere Einladung war sehr unterschiedlich. Es gab Gäste, die direkt losgezogen sind, um Urlaub und Reisepass zu beantragen. Es gab allerdings auch negative Reaktionen à la „Wie könnt ihr nur?“ „Wie stellt ihr euch das vor?“ „Das ist viel zu weit weg für mich.“ „Da ist es doch viel zu heiß für mich.“ usw….

Aber gut, damit hatten wir bei dem ein oder anderen schon gerechnet. Ist ja auch verständlich, jeder ist schließlich anders und hat andere Vorstellungen.

Schnell kristallisierte sich heraus, wer konkret an einer Buchung interessiert war. Selbstverständlich standen wir in Sachen Flugbuchung mit Rat und Tat zur Seite.

Wir fanden Flugverbindungen über Hongkong, Bangkok, Dubai und Singapur. Das brachte uns auf die Idee für ein paar Tage Stopover in Singapur zu machen. Ein Gast von uns fand die Idee super und wollte mit uns zusammen ein paar Tage Stopover machen. Stephan buchte also drei Flüge und suchte nach einem passenden Hotel in Singapur.

Weitere Planung

Im Normalfall ist es so, dass du das Hotel und das Hochzeitspaket über den Wedding Planner buchst. Stephan ist allerdings ein kleiner Schnäppchenjäger und dementsprechend suchte er den besten Deal für die Buchung von unserem Hotel auf Koh Samui raus.

Da das Hotel verschiedene Rabatte auf der eigenen Website anbot (z.B. Frühbucher in Kombination mit einem Online-Special-Rabatt), kamen wir auf einen sehr guten Gesamt-Preis. Diesen Preis konnte der Wedding Planner nicht mitgehen. Er riet uns daher das Hotel selbst zu buchen.

Das Outrigger Resort liegt im Norden der Insel Koh Samui. Wir waren uns einig, dass wir nach der Trauung im Norden umziehen wollten, um noch eine andere Ecke der Insel kennen zulernen.

Nachdem alle Buchungen von uns erledigt waren, halfen wir noch ein paar Gästen bei der Planung und Buchung ihrer eigenen Reise.

Kleidung/Dresscode

Das grobe Gerüst stand soweit, jetzt konnten wir an die Details gehen.

Wir schauten uns nach Ideen für unsere Kleidung um. Besonders toll fand ich die Fotos von Hochzeiten am Strand, auf denen alle Gäste und das Brautpaar in weiß gekleidet waren.

Also teilten wir allen Gästen mit, dass der Dresscode WEISS sei.

Stephan schaute sich nach Hosen und Hemden in weiß um. Er entschied sich für etwas Maßgeschneidertes von Hockerty . Bei diesem Anbieter bestellten wir bereits in der Vergangenheit verschiedene Anzüge und machten damit sehr gute Erfahrungen. Du hast unendlich viele Möglichkeiten deine Kleidung zu individualisieren. Auch bei der Bestellung für die Hochzeit kam alles pünktlich und zu unserer Zufriedenheit an.

Ich selbst hatte überhaupt keine Lust ein Brautmodengeschäft aufzusuchen und suchte daher nach weißen Kleidern in bekannten Online-Shops. Zügig wurde ich fündig und war glücklich mit meiner Wahl. 🙂

Standesamt

Um nochmal kurz auf das Standesamt zurückzukommen: Wir suchten uns einen Termin aus und hielten diesen geheim. Wir fuhren ganz alleine dorthin und entspannten danach den ganzen Tag in einer Therme im Umland.

Für uns war es so genau richtig. Für manche im Familien- und Freundeskreis führte diese Entscheidung nicht zu besonders großer Freude (um es mal vorsichtig auszudrücken).

Wir würden es aber jederzeit wieder genauso machen. Es war unsere Entscheidung und unsere offizielle Trauung und Feier fand in Thailand statt.

Traurede, Lesung und Eheversprechen

Der Wedding Planner teilte uns mit, dass er mit einem deutschsprachigen Trauredner auf Koh Samui zusammenarbeitet. Er mailte uns mögliche Traureden und Lesungen zu. Wir suchten uns eine Traurede aus. Die Lesungen sagten uns allerdings überhaupt nicht zu. Allerdings fanden wir in den Weiten des Internets eine für uns passende Lesung. Diese mailten wir dann dem Wedding Planner.

Stephan und ich wollten zudem noch eigene Eheversprechen in die Trauung einbringen. Jeder von uns hatte noch ausreichend Zeit, um sich darum zu kümmern. 🙂

Details der Trauung

Ein paar Wochen vor der Trauung schrieb uns Thomas noch bezüglich der Farbauswahl der Blumen an. Außerdem fehlte uns noch ein Musiker für die von uns gewünschte Live-Musik. Eine Frisörin für meine Haare mussten wir noch buchen und das Essen für die Feier aussuchen.

Die Farbwünsche für die Blumen sendeten wir Thomas anhand von Beispielbildern zu. Dasselbe machte ich in Bezug auf meine Wunschfrisur. Thomas arbeitet vor Ort mit einer Friseurin zusammen, die er für diesen Tag buchte.

Mit Hilfe von Thomas fanden wir einen Gitarrenspieler, der an unserem Hochzeitstag noch einen Termin frei hatte. Wir buchten ihn für die Zeit der Trauung und eine Stunde danach. Aus seinem Repertoire konnten wir uns Songs aussuchen.

Ein Tag vor der Zeremonie

Nach einer coolen Zeit in Singapur kamen wir zwei Tage vor der Trauung auf Koh Samui an. Hier findest du all unsere Tipps für Singapur.

Vom Outrigger Beach Resort waren wir von Anfang an begeistert. Der Service war perfekt und die Hotelanlage ein Traum. Unser Zimmer mit einem eigenen Pool vor der Tür feierten wir jeden Tag aufs Neue. 🙂

Hotelzimmer Outrigger Beach Resort Koh Samui Thailand
Pool am Hotelzimmer Outrigger Beach Resort Koh Samui Thailand
Outrigger Beach Resort auf Koh Samui Thailand

Einen Tag vor der Zeremonie trafen wir uns für ein letztes Gespräch mit dem Wedding Planner, dem Trauredner und der Organisatorin vom Hotel.

Wir sahen unserem großen Tag gelassen entgegen!

Tag der Trauung und Feier

Am Tag unserer Trauung kam um 15 Uhr die Frisörin vorbei. Mit meinen dünnen und feinen Haaren hatte sie alle Hände voll zu tun. Sie musste mehrfach mit dem Flechten neu anfangen, aber sie hat es gut hinbekommen.

Sandra beim Vorbereiten der Brautfrisur

Gegen 15.30 Uhr trafen dann der Fotograf und seine Frau ein, um mit den Fotos zu starten. Sie machten Bilder von unseren Ringen, vom Brautstrauß, vom Kleid und vom Ankleiden. Zudem begleiteten sie uns fotografisch auf dem Weg zum Strand.

Stephan und Sandra beim Ankleiden
Stephan und Sandra Shooting vor der Hochzeit

Unsere Gäste konnten sich zwischenzeitlich schon an der von uns organisierten Saftbar erfrischen.

Welcome to our Wedding Schild
Saftbar zur Hochzeit Thailand Koh Samui

Im Anschluss sollten die Gäste ihre Schuhe ausziehen und am Strand auf uns warten. 🙂

Bitte Schuhe ausziehen Hochzeit Koh Samui Thailand
Hochzeit am Strand auf Koh Samui Thailand

Fazit

Unsere Trauung war wunderschön – genau wie wir es uns gewünscht haben. Von der Organisation her hat alles funktioniert. Das Essen war saulecker! Wir mussten am Tag danach nichts aufräumen. Und wir hatten für jeden einzelnen Gast am Tag der Zeremonie sowie ein paar Tage davor und ein paar Tage danach richtig viel Zeit!

Die Foto-Session nach der Zeremonie hat uns große Freude bereitet. Wir haben sogar ein cooles Sprungfoto mit allen Gästen hinbekommen! 😉

Wir können dir nur mitgeben: Mach es so, wie es dir gefällt. Und wenn du auf deiner Hochzeit unbedingt bunte Flipflops tragen willst, dann mach es doch einfach!

Hochzeitsschuhe auf Koh Samui Thailand

Lebe deinen Traum – egal was andere darüber denken!

Hast du ebenfalls im Ausland geheiratet oder planst du eine Hochzeit im Ausland? Lass uns an deinen Gedanken und Erfahrungen teilhaben. Wir freuen uns auf deinen Kommentar.