„Der Berg ruft“ im Gasometer Oberhausen – Lohnt sich der Besuch?

Gasometer Oberhausen Außensicht
Zuletzt aktualisiert:

Aktuell läuft die Ausstellung „Der Berg ruft“ im Gasometer in Oberhausen. Ein toller Anlass für uns, dem Gasometer einen erneuten Besuch abzustatten.

Letztes Jahr besuchten wir im Gasometer Oberhausen bereits die Ausstellung Wunder der Natur. In diesem Jahr lockte uns die neue Inszenierung „Der Berg ruft“ ins Gasometer.

Ein Besuch dieser Ausstellung ist natürlich noch viel schöner, wenn man diese mit wanderbegeisterten Freunden anschaut. So ging es für uns nach einem ausgiebigen Frühstück mit unseren Freunden zum Gasometer.

Faszination

Sobald du dein Ticket in den Händen hältst und ins Gasometer hineingehst, ziehen dich sofort die riesigen, eindrucksvollen Bergbilder in ihren Bann.

In der Mitte läuft auf einem gigantischen Screen eine Abfolge von diversen Bergen dieser Erde. Wow! Hier verweilten wir erstmal eine ganze Zeit. Unsere Freunde waren bereits zweimal in Nepal unterwegs und kannten diese Bilder natürlich. Ein fröhliches Raten welcher Berg dort gerade gezeigt wurde begann 😉

Ein weiteres Highlight sind wechselnde Satellitenbilder auf einer riesigen Fläche auf dem Boden.

Auf Fläche mit Satellitenbilder im Gasometer Oberhausen

Unsere Erde ist so toll! Aus allen Perspektiven – du entdeckst immer wieder etwas Neues!

Auf der zweiten Ebene findest du weitere, grandiosen Aufnahmen der Berge unseres Planeten.

Matterhorn

Das absolute Highlight der Ausstellung befindet sich natürlich wieder im 100 Meter hohen Luftraum des Gasometers. Bei der letzten Ausstellung war dort unsere Erde zu sehen. Aktuell hängt dort das Matterhorn verkehrt herum in der Luft.

Dabei wird das Matterhorn mit 3-D-Projektionen zum Leben erweckt und spiegelt sich sogar noch im Fußboden.

Die Projektionen stammen aus der Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Die „Matterhorn-Leinwand“ hat eine Fläche von 2033 Quadratmetern und wird mit 67 Millionen Pixeln 60 Mal pro Sekunde angestrahlt.

Eindrucksvoll, oder?

Wir ergatterten einen der großen Sitzsäcke und genossen die unterschiedlichen Satellitenaufnahmen in vollen Zügen!

Luftige Höhe

Nur schwer trennten wir uns vom Matterhorn und nutzten den Aufzug um die Aussichtsplattform auf der obersten Ebene des Gasometers zu besuchen. In ungefähr 117 Metern Höhe hast du einen grandiosen Blick über das gesamte Ruhrgebiet. Etwas Schwindelfreiheit solltest du dennoch mitbringen – denn hier oben bläst ordentlich der Wind und du kannst von überall gut herunterschauen 🙂

Fazit

Die aktuelle Ausstellung „Der Berg ruft“ begeisterte uns wieder total! Wir können dir die Illustrationen im Gasometer in Oberhausen nur empfehlen und im Speziellen für alle Berge-Liebhaber ist die Ausstellung ein richtig tolles Erlebnis!

Im Gasometer in Oberhausen findest du regelmäßig coole Ausstellungen. Die letzte Ausstellung besuchten wir ebenfalls, erfahre mehr in diesem Beitrag.