Boxkampf auf Koh Samui – Lohnt es sich?

Boxkampf Koh Samui Thailand

Wir waren auf Koh Samui im Phetcha Buncha Samui Stadium um uns einen Boxkamp anzuschauen. Ob es sich gelohnt hat, erfährst du in diesem Artikel.

Fast überall auf Koh Samui findest du Werbung für diverse Boxkämpfe in verschiedenen Locations. Mit lauter Musik fahren regelmäßig Pickups die Hauptstraßen entlang und werben für den nächsten großen Boxkampf.

Vor einigen Jahren schauten wir uns schon mal einen Muay Thai Boxkampf in unserem Urlaub in Khao Lak an. Ich fand die Kinderkämpfe damals schon ziemlich brutal und wollte mir das nicht unbedingt ein weiteres Mal anschauen. Auf der anderen Seite war die Atmosphäre in dem rudimentären Stadion durch die ganzen Einheimischen, die alle bei den Kämpfen mitfieberten schon etwas besonderes.

Also ließ ich mich überreden und wir gingen gemeinsam während unseres Urlaubes auf Koh Samui ins Phetcha Buncha Samui Stadium um uns dort auch einen Boxkampf anzusehen.

Kartenkauf

Wir besorgten uns die Karten inklusive Transport bei unserem Hotel. Den Rücktransport mussten wir selbst organisieren. Wir dachten uns, dass vor Ort sicherlich genug (Sammel-)Taxis bereit stehen würden.

Pünktlich wurden wir am Hotel abgeholt und zum Stadion gefahren.

Phetcha Buncha Samui Stadium Koh Samui Thailand

Boxkämpfe

Vor Ort wunderten wir uns, dass wir fast nur Touristen am Stadion sahen. Bei den Boxkämpfen damals in Khao Lak waren wir eher die einzigen Touristen und ansonsten nur Einheimische dort.

Am Eingang bekamen wir die Wettzettel und eine Übersicht über alle Kämpfe ausgehändigt.

Boxkämpfe auf Koh Samui Thailand

Um Getränke mussten wir uns nicht selbst kümmern, sondern wir wurden an unseren Plätzen bedient.

Nach dem ersten Kaltgetränk liefen die ersten beiden Kontrahenten in den Ring ein. Bevor der Kampf startet erweisen beide Kämpfer mit einem Ritual ihren Lehrern, Ahnen und den Ringrichtern Respekt. Untermalt wird dieses Ritual mit klassischer thailändischer Live-Musik.

Boxkampf Koh Samui Thailand

Die ersten beiden Kämpfe waren Kämpfe zwischen Jugendlichen. Wir empfanden es als nicht besonders spannend. Zudem kam langsam ein bestimmtes Gefühl in uns auf, was sich später bestätigen sollte…

Boxkampf auf Koh Samui Thailand
Boxkampf auf Koh Samui Thailand

Spätestens beim dritten Kampf wurde uns klar: Bei den viel beworbenen Thai-Boxkämpfen im Phetcha Buncha Stadium handelt es sich um abgesprochene Showkämpfe. Im dritten Kampf stieg der Österreicher Rako in den Ring. Freundlich ausgedrückt hatte der Österreicher seine besten Zeiten im Ring bereits hinter sich… Von den ganzen Touristen wurde er allerdings wie ein Held gefeiert.

Beim letzten Kampf traten zwei Frauen gegeneinander an. Hierbei sah es auch eher nach einem abgesprochenen „Umfallen und liegen bleiben“ aus…

Boxkampf auf Koh Samui Thailand

Ich muss schon sagen, dass wir ziemlich enttäuscht waren. So kannten wir Thai-Boxen definitiv nicht!

Für einen ersten Überblick reicht ein Besuch des Phetcha Buncha Stadium natürlich schon aus. Wenn du echte Kämpfe sehen möchtest, ist dies jedenfalls nicht der richtige Ort dafür.

Rückfahrt

Wie ich vermutete, standen zum Kampfende viele Taxis und Sammeltaxis vor dem Stadion bereit.

Mit den Sammeltaxi-Fahrern musste ich ziemlich hart verhandeln. Allerdings hatte ich nun wirklich keine Lust schon wieder als Touri gemolken zu werden. Beim dritten Sammeltaxi-Fahrer hatte ich endlich Erfolg und wir wurden zu einem realistischen Preis mitgenommen.

Der Fahrer brachte uns sogar noch bis zum Eingang unseres Hotels. Normalerweise musst du an der Ringstraße aussteigen und den Rest zu Fuß zum Hotel laufen.

Mehr über das Thema Mobilität findest du hier.

Wie sind deine Erfahrungen in Sachen Thai-Boxen auf Koh Samui? Kannst du eine Location empfehlen, an der echte Kämpfe stattfinden? Schreib uns gerne einen Kommentar.