7 Dinge, die du bei der Flughafen-Sicherheitskontrolle vermeiden solltest

Flughafen Symbole

Hin und wieder ändern sich Regularien, aber es gibt gewisse Dinge, die solltest du bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen einfach nie machen. Wir zeigen dir welche.

Übrigens: Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Regeln können sich im Laufe der Zeit ändern oder auch in unterschiedlichen Ländern abweichend sein. Mach dich also vor deiner Reise auf jeden Fall über die exakten Bestimmungen schlau. Dann bist du bestens für die Sicherheitskontrolle gerüstet 🙂

1. Über irgendetwas Illegales sprechen

Sprich nicht über Waffen, Bomben, Drogen oder ähnliches, was die Sicherheit beeinträchtigen könnte. Diese Regel solltest du unbedingt beachten! Mach bitte auch keinesfalls Witze über diese Themen. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass dir der Flug verweigert wird!

2. Deine Sachen wieder zusammensuchen während du noch in der Schlange stehst

Nichts ist nerviger, als Mitreisende, die ihre persönlichen Gegenstände am Ende der Sicherheitskontrolle direkt vom Band zusammensuchen. Einzeln, Teil für Teil, wird dann gemütlich alles in unterschiedlichen Taschen verstaut. Es dauert Ewigkeiten. Aber vor allem: Es hält den gesamten Verkehr auf. Extrem nervig!

Falls du dir nicht einfach nur schnell die Jacke überziehen und dann schon direkt mit all deinem Gepäck den Kontrollbereich verlassen kannst, greif dir deine kompletten Sachen und packe sie abseits der Schlange wieder ordentlich zusammen. Oftmals gibt es genau dafür sogar separate Bereiche, die du nutzen kannst. Deine Mitreisenden werden dir unglaublich dankbar sein.

3. Dinge in den Hosentaschen lassen

Wer hätte es gedacht: Du wirst bei der Sicherheitskontrolle entweder durch einen Metalldetektor oder durch einen Ganzkörperscanner gehen. Also trenne dich rechtzeitig vorher von allen Gegenständen in deinen Taschen. Egal ob Handy, Schlüssel, Geldbörse, einzelne Münzen oder Schmuck – lege alles in die dafür vorgesehenen Behälter auf dem Band oder steck die Sachen in dein Handgepäck.

Zu viele Passagiere vergessen irgendetwas in ihren Hosentaschen und halten damit alle anderen Reisenden auf. Sei keiner von ihnen 🙂

4. Unhöflich zum Sicherheitspersonal sein

Jeder Mitarbeiter an der Sicherheitskontrolle muss täglich mehrere hundert Passagiere überprüfen. Das ist anstrengend. Jederzeit ist höchste Konzentration gefragt. Also mach dem Sicherheitsdienst den Job doch bitte nicht unnötig schwer. Verständlich, wenn du sowieso schon spät dran bist, ist es äußerst nervig wenn du stichprobenhaft genauer kontrolliert wirst. Entspann dich, kooperiere und sei freundlich. Das Sicherheitspersonal macht auch einfach nur seine Arbeit. Oftmals liegt es noch nicht einmal an dir persönlich, dass sie gerade genau dich überprüfen.

5. Das Handgepäck anderer Passagiere anfassen

Es ist zwar nicht illegal, aber es gehört sich einfach nicht, das Gepäck anderer Passagiere auf dem Band der Sicherheitskontrolle zu berühren oder gar woanders hinzustellen. Jeder ist für sein Handgepäck selbst verantwortlich. Es ist natürlich auch ein Sicherheitsaspekt, eigenes Gepäck selbst im Auge zu behalten.
Dir fällt auf, dass jemand den Bereich der Sicherheitskontrolle verlässt und seine Tasche oder Rucksack vergisst mitzunehmen? Weise am besten das Sicherheitspersonal darauf hin. Sie wissen was zu tun ist. Das ist eine deutlich bessere Alternative, als der Person hinterherzulaufen und den Gegenstand selbst zurückzubringen. Lass keine Missverständnisse aufkommen.

6. Deine Sachen unbeaufsichtigt lassen

Behalte deinen Handgepäckskoffer, Rucksack oder Tasche, aber auch alle anderen losen Gegenstände, stets im Blick. Das ist natürlich nicht nur bei der Sicherheitskontrolle wichtig, sondern vor allem auch im übrigen Teil des Flughafens. Achte darauf, dass deine abgelegten Gegenstände entweder schon mit dem Band ins Röntgengerät gefahren sind oder unter Beobachtung des Sicherheitspersonals stehen. Erst dann gehst du zum Ganzkörperscanner oder Metalldetektor. Schließlich willst du nicht, dass dir irgendetwas abhanden kommt, oder?

7. Unvorbereitet sein

Die Vorgänge an der Sicherheitskontrolle am Flughafen sollten dich nicht unvorbereitet wie ein Blitzschlag treffen. Du fliegst das erste Mal? Keine Sorge, alles halb so schlimm. Aber beschäftige dich vorab mit den genauen Vorgängen, die dich erwarten. Sprich mit Menschen, beispielsweise aus deiner Familie oder deinem Freundeskreis, die schon mal geflogen sind. Vorbereitung ist das A und O für eine zügige Sicherheitskontrolle am Flughafen. Deine Mitreisenden werden dir dankbar sein 🙂

Flüssigkeiten im Handgepäck gehören in einen Zipper-Beutel, welcher nicht im Gepäck verbleiben darf, sondern der Security separat zur Überprüfung vorgelegt werden muss. Mach dir bewusst, welche Gegenstände du im Handgepäck mitnehmen darfst und welche besser im Checkin-Gepäck aufgehoben sind. Achte darauf, dass sich dein Notebook problemlos aus deiner Tasche nehmen lässt. Trage Kleidung und Schuhe, in denen du dich wohlfühlst und die du im Bedarfsfall bei einer genaueren Kontrolle einfach ablegen kannst.

An den meisten Flughäfen wird dein Boardingpass und Ausweis schon vor der Sicherheitskontrolle geprüft. Packe ihn also wieder ins Gepäck während du noch in der Schlange für die Sicherheitskontrolle wartest. Wenn noch Zeit ist, kannst du dann auch schon Notebook und Flüssigkeiten herausholen. Sobald du am Band angekommen bist, kannst du deine Sachen direkt schnell ablegen und hältst niemanden auf.

Fazit

Das sind meiner Meinung nach die 7 absoluten No-Gos bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen. Sicherlich gibt es noch ein paar weitere. Welche fallen dir noch so ein? Lass es uns unten in den Kommentaren wissen. Wir sind schon sehr gespannt 🙂Ready for Take-Off!


Im Beitrag verwendete Bilder:
Aeropuerto – señales von radarqnet, Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)
Atlanta Security Line von Josh Hallett, Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)
Airplane von Cory Hatchel, Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)
Ready for Take-Off! von Condor.com, Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

GRATIS

URLAUBSPACKLISTE

Trage dich für den Sonnig Unterwegs Newsletter ein und sichere dir jetzt gratis unsere Packliste für deinen Urlaub!

Deine Daten sind bei uns sicher